Zum Hauptinhalt springen

Denner nimmt seine Kaffee-Kapseln vorläufig aus den Filialen

Das Vertriebsverbot für die nespresso-kompatiblen Kapseln von Denner gilt per sofort wieder.

Das hat das Bundesgericht in einer am Freitag versandten Begründung des Entscheids vom 28. Juni festgehalten. Denner reagiert und nimmt die Kaffee-Kapseln vorläufig wieder aus dem Sortiment. Der Verkaufsstopp gilt vorübergehend. In der schriftlichen Begründung des Bundesgerichts in Lausanne heisst es, dass die Vorinstanz, das St. Galler Handelsgericht, über die Aufrechterhaltung oder die Aufhebung des Vertriebsverbots entscheiden kann. Denner werde das nun wieder geltende gerichtliche Verbot respektieren und die Kapseln einstweilen aus den Regalen nehmen, teilte Denner am Freitag mit. Gleichzeitig werde man aber alles unternehmen, um möglichst bald wieder die Kapseln anbieten zu können.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch