Zum Hauptinhalt springen

Dickes Apple-Aktienpaket für Jobs-Nachfolger Cook

San Francisco Der neue Apple-Chef Tim Cook hat als Vertrauensbeweis für seine Arbeit ein millionenschweres Aktienpaket mit auf den Weg bekommen.

Der Nachfolger des an Krebs gestorbenen langjährigen Apple-Chefs Steve Jobs erhielt einmalig Aktien im Wert von fast 400 Millionen Dollar. Der Transfer erfolgte, nachdem Cook im August das Ruder von Jobs übernommen hatte, teilte Apple in der Nacht zum Dienstag mit. Experten sagten, das Paket falle ungewöhnlich gross aus. So etwas hätten sie lange nicht gesehen. Jobs war im Oktober gestorben. Der Mitteilung Apples zufolge hatte er 5,5 Millionen Apple-Aktien in seinem Besitz und verdiente während der letzten drei Jahre offiziell nur jeweils einen Dollar. Cook dagegen bezog 2011 ein Gehalt von rund 900'000 Dollar.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch