Zum Hauptinhalt springen

Die Swiss bringt den Check-in-Schalter für Superschnelle

Seit letzter Woche hat es am Flughafen Zürich einen «Fast bag drop»-Schalter. Mit ihm dauert das Einchecken nur noch Sekunden.

Passagiere sollen künftig ihre Koffer schneller abgeben können: Die Swiss hat im Januar 2018 einen «Fast bag drop»-Schalter in Betrieb genommen.
Passagiere sollen künftig ihre Koffer schneller abgeben können: Die Swiss hat im Januar 2018 einen «Fast bag drop»-Schalter in Betrieb genommen.
Christian Beutler, Keystone
1 / 1

Der Abfertigungsprozess am Flughafen Zürich soll schneller werden. Die Swiss hat deshalb letzte Woche einen neuen Schalter in Betrieb genommen: Wer seine Bordkarte und Gepäcksetikette bereits ausgedruckt oder elektronisch bei sich hat, kann an ihm nur noch den Koffer abgeben.

«Die Fluggäste haben neu den Vorteil, dass sie innert kürzester Zeit abgefertigt werden können. Dieser Vorgang dauert in der Regel nur noch wenige Sekunden», sagt Swiss-Mediensprecher Stefan Vasic zu den «Zürcher Regionalzeitungen».

Die Lufthansa-Gruppe will die sogenannten «Fast bag drop»-Schalter auch in München, Frankfurt und Wien einführen. So sollen Zeit und Ressourcen eingespart werden.

Vier von fünf Passagieren checken selbst ein

Dass die Passagiere gerne bereit sind, selbst einzuchecken, zeigen die Zahlen: Insgesamt checkten 2017 mehr als 80 Prozent nicht am Schalter, sondern selbst ein. Mehr als jeder Zehnte nutze das Handy für den Check-in, 36 Prozent checkten online ein.

Laut der Swiss steigt das Bedürfnis, nur noch den Koffer abgeben zu müssen. Dieser Bereich soll deshalb weiterhin ausgebaut werden, sagt Vasic. «Das entspricht zweifelsohne dem Trend.»

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch