Zum Hauptinhalt springen

Wie verlieren die Airlines Milliarden?

Die Fluggesellschaften der Welt mussten im Jahr 2009 Verluste von total etwa 10 Milliarden Franken verbuchen, 2008 waren es sogar rund 18 Milliarden. Fast 3 Milliarden Franken gehen dabei alljährlich auf das Konto Gepäckverluste. Für fehlgeleitete, zu spät ausgelieferte und verlorene Koffer müssen die Airlines tief in die (leeren) Taschen greifen. 2009 mussten für 25 Millionen Gepäckstücke Entschädigungen ausbezahlt werden. Hauptfehlerquelle war der Umlad auf Transferflughäfen. Darauf, wie die Gepäckbilanz nach dem gegenwärtigen Luftverkehrschaos aussehen wird, darf man gespannt sein.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch