Zum Hauptinhalt springen

Ehemaliger Sulzer-Chef Büchner nimmt bei AkzoNobel Auszeit

Amsterdam Ton Büchner nimmt beim weltgrössten Farbenhersteller AkzoNobel eine mehrwöchige Auszeit wegen Erschöpfung.

Er wird seine Arbeit als Konzernchef in der ersten Oktoberhälfte wieder aufnehmen. Finanzchef Keith Nichols sei während Büchners Abwesenheit erster Ansprechpartner in der Geschäftsleitung, teilte AkzoNobel am Dienstag mit. Der Mittvierziger hat Ende Oktober 2011 den Maschinen- und Anlagenhersteller Sulzer verlassen und stand seit April an der Spitze von AkzoNobel. Der Aktienkurs des niederländischen Konzerns brach nach der Ankündigung um rund vier Prozent ein.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch