Zum Hauptinhalt springen

Einbruch der Werbeausgaben im Mai

Die Werbetätigkeit in Schweizer Medien ist im Mai deutlich zurückgegangen.

Im Vergleich zum Vorjahr lag sie bei 400,2 Millionen Fr. um 3,9 Prozent tiefer. Es war das erste Mal in diesem Jahr, dass die Ausgaben gegenüber dem Vorjahr zurückgingen, wie aus den am Freitag publizierten Zahlen des Marktforschungsunternehmens Media Focus hervorgeht. Den deutlichsten Einbruch verzeichneten die Werbeausgaben der Telekommunikationsbranche, die um 35,7 Prozent auf 17,9 Millionen Fr. einbrachen. Aber auch die Werbung der Bekleidungsindustrie lag mit einem Minus von 27,4 Prozent auf 11,4 Millionen Fr. deutlich unter dem Vorjahr. Deutlich mehr geworben wurde hingegen für Haushaltsartikel. Der Werbedruck in diesem Bereich nahm um 51,1 Prozent zu und erreichte 7,2 Millionen Franken.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch