Zum Hauptinhalt springen

Einzelhändler Walgreen steigt bei Alliance Boots ein Alliance Boots-Beteiligung an Galenica nicht betroffen

Bangalore/Bern Die beiden führenden Pharmagrosshändler in den USA und Europa tun sich zusammen: Der US- Konzern Walgreen will einen Anteil von 45 Prozent am britischen Unternehmen Alliance Boots kaufen.

Walgreen lässt sich die Beteiligung 6,7 Milliarden Dollar kosten, wie der Einzelhändler am Dienstag mitteilte. Vier Milliarden Dollar würden in bar gezahlt, der Rest in Aktien. Zugleich gebe es die Option, in den kommenden drei Jahren Alliance Boots komplett zu übernehmen. Die Briten werden derzeit vom Finanzinvestor KKR kontrolliert. Die strategische Partnerschaft zwischen Alliance Boots und Walgreens hat keine Änderung im Aktionariat der Galenica Gruppe zur Folge, wie Galenica am Dienstag mitteilte. Die Beteiligung von rund 25 Prozent, die Alliance Boots an Galenica hält, sei nicht Bestandteil der Transaktion. Die Aktien blieben auch nach Abschluss der Transaktionen im Besitz der bisherigen Aktionäre von Alliance Boots. Galenica unterhält nach eigenen Angaben seit 1999 eine strategische Partnerschaft mit Alliance Boots. Seit dem Jahr 2000 ist mit Stefano Pessina einer der Hauptaktionäre von Alliance Boots Mitglied des Galenica Verwaltungsrates. Etienne Jornod, exekutiver Verwaltungsratspräsident von Galenica, ist seinerseits Mitglied des Verwaltungsrates von Alliance Boots.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch