Zum Hauptinhalt springen

Euro und Dollar stabil zum Franken

Euro und Dollar haben am Donnerstag stabil zum Franken notiert.

Am Mittag lag der Euro bei 1,1456 Franken. Der Dollar verlor am Morgen gegenüber dem Franken zunächst etwas an Boden, stabilisierte sich aber wieder. Am Mittag lag der Dollar bei 0,7944 Franken. Im Zuge einer weiteren Entspannung an den Aktienmärkten stieg der Euro-Kurs gegenüber dem Dollar zeitweise deutlich über die Marke von 1,44 Dollar. Am späten Vormittag musste die Gemeinschaftswährung die kräftigen Gewinne aus dem frühen Handel aber wieder abgeben und stand bei 1,4412 Dollar, nachdem er zuvor ein Tageshoch bei 1,4474 Dollar erreicht hatte. Nach Einschätzung von Experten der HSH Nordbank gehen die Anleger wieder grössere Risiken ein. Derzeit sei eine Umschichtung aus vermeintlich sicheren Anlagen wie Staatsanleihen oder Gold in vergleichsweise riskante Investments zu beobachten. Hiervon profitiere auch der Kurs des Euro. Allerdings würden die Anleger auch zunehmend mit Hoffen und Bangen auf eine mit Spannung erwartete Rede des US-Notenbankchefs Ben Bernanke am Freitag schauen, hiess es weiter bei der HSH Nordbank.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch