Zum Hauptinhalt springen

Fitch droht Griechenland mit Herabstufung

New York Die Ratingagentur Fitch hat Griechenland mit einer Herabstufung der Kreditwürdigkeit auf Ramschniveau gedroht.

Das derzeitige Rating von «BBB-« werde auf eine mögliche Herabstufung überprüft, teilte Fitch am Dienstag mit. Die Überprüfung soll noch im Januar 2011 abgeschlossen werden. «BBB-« ist bei Fitch die schlechtes Note im sogenannten Investment- Grade-Bereich. Die Finanzkraft Griechenlands soll mit Blick auf die laufenden Reformen überprüft werden. Das Land hatte mit der Eurozone und dem Internationalen Währungsfonds (IWF) ein dreijähriges Hilfsprogramm vereinbart und sich im Gegenzug zu durchgreifenden Reformen verpflichtet. Die beiden anderen Ratingagenturen Standard & Poor's (S&P) und und Moody's hatten die Kreditwürdigkeit bereits auf Ramschniveau gesenkt. Moody's hat Griechenland jedoch bereits in der vergangenen Woche eine Herabstufung seines «Ba1»-Ratings angedroht. S&P bewertet Griechenland derzeit mit «BB » mit negativem Ausblick Ratingagenturen bewerten die Kreditwürdigkeit von Unternehmen, Banken und Staaten. Je schlechter sie die Bonität beurteilen, desto teurer und schwieriger wird es, sich Geld zu besorgen. Für ihre Einstufungen verwenden Ratingagenturen Buchstaben- und Zahlencodes.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch