Zum Hauptinhalt springen

Franken wird immer stärker - Euro erstmals unter 1,09 Franken

Der Franken gewinnt gegenüber den Leitwährungen US- Dollar und Euro weiterhin an Stärke.

Nachdem sich beiden Währungen am Dienstag bereits den ganzen Tag über gegenüber der Schweizer Währung abgeschwächt haben, sind sie am Abend noch einmal deutlich abgerutscht. Der Dollar war im Minimum gegen 18.50 Uhr noch zu 0,7643 Fr. zu haben. Damit hat die US-Währung im Tagesverlauf über zwei Rappen verloren, nachdem sie am Morgen noch zu 0,7856 Fr. gehandelt wurde. Gleichzeitig hat der Euro zum Franken fast 3,5 Rappen verloren. Die europäische Gemeinschaftswährung notierte kurz vor 19 Uhr noch zu 1,0847 Franken. Am Morgen lag der Kurs noch bei knapp 1,12 Franken.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch