Zum Hauptinhalt springen

Galeries Lafayette eröffnet neue Kaufhäuser im Ausland

Paris Die französische Edel-Kaufhauskette Galeries Lafayette will nächstes Jahr Filialen in China und Indonesien eröffnen.

Bis 2015 sollten weitere Niederlassungen im türkischen Istanbul und in der katarischen Hauptstadt Doha folgen, teilte Kaufhauschef Paul Delaoutre am Freitag in Paris mit. Insgesamt sollen bis 2015 bis zu sieben neue Kaufhäuser im Ausland entstehen. Die ersten Galeries Lafayette ausserhalb Frankreichs wurden 1996 in Berlin eröffnet. Es folgten Niederlassungen in Dubai und Casablanca. Alle Kaufhäuser im Ausland legten «sehr ermutigende» Bilanzen vor, erklärte Delaoutre. In Frankreich hat das Familienunternehmen 59 Kaufhäuser, darunter das traditionsreiche Mutterhaus am Boulevard Haussmann in Paris.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch