Zum Hauptinhalt springen

Die Hotelcard ist nur selten ein Halbtax-Abo

Zimmerpreise Zum halben Tarif übernachten, das ist eigentlich eine klare Ansage. Unsere Umfrage zeigt jedoch, dass das Vermittlungsportal Hotelcard dieses Versprechen nur selten ganz einlöst.

Peter Steiger
Die Hotelcard, eine Mogelpackung? Bild: Fotolia/Montage db
Die Hotelcard, eine Mogelpackung? Bild: Fotolia/Montage db

Wer richtig viel sparen will, muss richtig viel Geld ausgeben. Hotelgäste, die jetzt für Ende Juli im Bellevue Palace Bern eine Juniorsuite reservieren, bezahlen als Hotelcard-Kunde bloss 392 Franken. Auf der Bellevue-Website oder über Booking.com kostet die edle Übernachtung 784 Franken.

Das Vermittlungsportal Hotelcard bezeichnet sein Angebot als Halbtaxabo für Hotels. Diese Zeitung hat untersucht, wie gross der Preisnachlass tatsächlich ist. Die wichtigsten Ergebnisse: Kartennutzer können zwar tatsächlich sparen, doch halten die Betriebe das 50-Prozent-Versprechen nur selten ein.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen