Zum Hauptinhalt springen

Geld für den Kanton, Öffentlichkeit für die Bank

Die Glarner und die Thurgauer Kantonalbank gehen an die Börse.

TKB-Chef Peter Hinder führt bald eine börsenkotierte Firma.
TKB-Chef Peter Hinder führt bald eine börsenkotierte Firma.
Ennio Leanza, Keystone

Der Kanton Thurgau gibt 12,5 Prozent seiner Kantonalbank in private Hände. Über die nächsten zwei Wochen können Anleger die von der Bank ausgegebenen Partizipationsscheine beziehen. Die börsengehandelten Papiere berechtigen zu einer Dividende, nicht aber zur Mitbestimmung. Ähnlich macht es die Glarner Kantonalbank. Stimmt der Landrat zu, sollen Aktien im Wert von maximal 35 Millionen Franken an der Börse platziert werden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.