Zum Hauptinhalt springen

Schwellenländer ignorieren Trump

Die Wahl Donald Trumps zum US-Präsidenten hat den zaghaften Wiederaufschwung der Schwellenländeraktien wieder gebremst. Doch nicht für lange, sind Analysten überzeugt.

Eine Mauer an der US-Grenze verheisst für mexikanische Aktien nichts Gutes. Und doch liegt der massgebende IPC-Index deutlich höher als Anfang Jahr.
Eine Mauer an der US-Grenze verheisst für mexikanische Aktien nichts Gutes. Und doch liegt der massgebende IPC-Index deutlich höher als Anfang Jahr.
Keystone

Fünf Jahre zum Vergessen. Seit 2011 gibt es mit den einst so toll rentierenden Aktienmärkten der Schwellenländer nur noch Verdruss. Bis zum Frühling dieses Jahres brachen die entsprechenden Indizes um bis zu 40 Prozent ein, während an den klassischen Aktienmärkten Kursgewinne von 40 bis 50 Prozent resultieren.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.