Zum Hauptinhalt springen

Genolier heisst Aevis Holding - Neuer Sitz Freiburg

Die Westschweizer Privatspitälergruppe heisst neu Aevis Holding und verlegt den Hauptsitz von Genolier VD nach Freiburg.

Die Generalversammlung vom Mittwoch hiess diese wie auch alle anderen Anträge gut, wie das Unternehmen am Abend mitteilte. Die Privatkliniken der Gruppe firmieren allerdings weiterhin unter «Genolier Swiss Medical Network». Die Einheit bleibt eine 100- Prozent-Tochter der Aevis Holding. Das Unternehmen betreibt nach eigenen Angaben elf Privatkliniken in der Schweiz. Für das Gesamtjahr 2012 erwartet die Firma einen um 50 Prozent höheren Umsatz von 350 Millionen Fr. an. Die Aktionäre hiessen neben dem Namenswechsel auch eine Erhöhung des genehmigten Kapitals auf maximal 17,7 Millionen Fr. gut. Die Holdinggesellschaft Medical Research Services & Investments (MRSI) ist mit 85 Prozent Stimmenanteil die dominierende Aktionärsgruppe des Spitalunternehmens.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch