Zum Hauptinhalt springen

Gewinn von Ford bricht nach Schuldenabbau ein

Detroit Der US-Autokonzern Ford hat im abgelaufenen Quartal wegen der Rückzahlung von Schulden einen Gewinneinbruch um 80 Prozent hinnehmen müssen.

Zugleich hob das Unternehmen am Freitag seine Prognose für den Automarkt in Nordamerika in diesem Jahr an. Im vierten Quartal 2010 sank der Reingewinn auf 190 Millionen Dollar. Grund sei eine Umschuldung, die mit 960 Millionen Dollar zu Buche geschlagen habe, erklärte Ford. Im Gesamtjahr erwirtschaftete das Unternehmen einen Gewinn von 6,6 Milliarden Dollar bei einem Umsatz von rund 121 Milliarden Dollar.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch