Zum Hauptinhalt springen

Hello beantragt Konkurs - Suche nach frischem Geld erfolglos

Die Fluggesellschaft Hello hat am Montag beim Gericht die Eröffnung des Konkursverfahrens beantragt, wie das Unternehmen mitteilte.

Während des vorangegangenen Konkursaufschubs sei keine Lösung gefunden worden. 155 Angestellte verlieren ihren Job. Der Konkursrichter habe dem Antrag stattgegeben, hiess es weiter. Einzelne Angestellte seien inzwischen bei anderen Firmen untergekommen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch