Zum Hauptinhalt springen

Höhere Ölpreise bescheren Total Gewinnsprung

Paris Der französische Ölkonzern Total hat seinen Gewinn dank höherer Ölpreise deutlich gesteigert.

Auch Produktionsausfälle infolge der Kämpfe in Libyen seien durch den Preisanstieg aufgefangen worden, teilte das Unternehmen am Freitag mit. Das Netto-Ergebnis sei im ersten Quartal um rund ein Drittel auf 3,1 Milliarden Euro geklettert. Analysten hatten im Schnitt mit rund 2,95 Milliarden Euro gerechnet. Der hohe Ölpreis hatte auch den Konkurrenten Royal Dutch Shell und Exxon Mobil sprudelnde Gewinne beschert. Ölmulti BP konnte dagegen nicht davon profitieren. Den Konzern belasten die Folgekosten für die Ölkatastrophe im Golf von Mexiko.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch