Zum Hauptinhalt springen

Hongkonger Börse bietet 1,4 Milliarden Pfund für Londoner Metallbörse

Hongkong Die Betreiberfirma der Hongkonger Börse will die Londoner Metallbörse (LME) für 1,4 Milliarden

Pfund übernehmen. Wie das Holdingunternehmen Hong Kong Exchanges and Clearing Limited (HKEx) am Freitag mitteilte, bietet sie 107,60 Pfund für jede der insgesamt 12,9 Millionen Aktien. Das LME-Management will seinen Aktionären bei einem noch vor Ende Juli geplanten Treffen nahelegen, dem Übernahmeangebot zuzustimmen. Dem Deal müssen zudem die Aktionäre der Hongkonger Börse und die britischen Aufsichtsbehörden zustimmen. Die Übernahme wird voraussichtlich im vierten Quartal des laufenden Jahres abgeschlossen. Die Börse von Hongkong hatte vor einigen Monaten angekündigt, in das Geschäft mit Rohstoffen expandieren zu wollen. Mit dem Schritt will sie von der hohen chinesischen Nachfrage nach derartigen Rohstoffen profitieren.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch