Zum Hauptinhalt springen

In diesem Juli hat die Schweiz mehr Arbeitslose als im Vorjahr

Im Vergleich zum Vormonat verharrt die Arbeitslosenquote im Juli bei 3,1 Prozent. Gegenüber 2015 steigt dafür die Zahl der Stellensuchenden um 4,4 Prozent.

kat
Im Juli des laufenden Jahres wurden 199'347 Stellensuchende registriert: Ein arbeitsloser Mann im RAV in Rapperswil-Jona. (Symbolbild)
Im Juli des laufenden Jahres wurden 199'347 Stellensuchende registriert: Ein arbeitsloser Mann im RAV in Rapperswil-Jona. (Symbolbild)
Ennio Leanza, Keystone

Keine Bewegung auf dem Schweizer Arbeitsmarkt im Sommer: Die Arbeitslosigkeit verharrt in der Schweiz im Vergleich zum Juni bei 3,1 Prozent, wie das Staatssekretariat für Wirtschaft (Seco) mitteilte.

Bei den Regionalen Arbeitsvermittlungszentren (RAV) waren Ende Juli 139'310 Arbeitslose gemeldet. Das sind gerade mal 183 mehr als im Juni. Doch im Vergleich zum Juni 2015 erhöhte sich die Arbeitslosigkeit um 5556 Personen oder 4,2 Prozent.

Mehr Stellensuchende als 2015

Insgesamt wurden im Juli des laufenden Jahres 199'347 Stellensuchende registriert, 1784 weniger als im Vormonat, aber 8408 Personen mehr als ein Jahr zuvor. Das entspricht im Vergleich zum Juli 2015 einer Zunahme von 4,4 Prozent.

Demgegenüber verringerte sich im Juli des laufenden Jahres die Zahl der bei den RAV gemeldeten offenen Stellen um 621 auf 10'648, wie es in der Mitteilung weiter hiess.

(SDA)

Dieser Artikel wurde automatisch auf unsere Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch