Zum Hauptinhalt springen

Industrie in Euro-Zone schwächelt

Brüssel Die Industrie in den 17 Euro-Ländern hat ihre Produktion deutlich gedrosselt und stellt sich auf das Ende des Aufschwungs ein.

Die Unternehmen im Währungsgebiet stellten im September zwei Prozent weniger her als im Vormonat, wie das Statistikamt Eurostat am Montag mitteilte. In Deutschland sackte die Produktion um rund 2,9 Prozent, in Frankreich um 1,9 Prozent und im hoch verschuldeten Italien sogar um 4,8 Prozent ab. Jüngst hatten Umfragen gezeigt, dass die Firmen zu Beginn des vierten Quartals wegen sinkender Aufträge ihren Ausstoss zurückgefahren haben.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch