ABO+

Jeder dritte Schweizer Instagram-Follower ist erfunden

Viele Influencer betrügen ihre Werbepartner. Jetzt schlagen diese mit Detektivarbeit zurück.

Der 33-jährige Unternehmer Alexander Frolow spürt gefäschte Profile auf. Foto: Michele Limina

Der 33-jährige Unternehmer Alexander Frolow spürt gefäschte Profile auf. Foto: Michele Limina

Simone Luchetta@SimLuchetta

Influencer sind die neuen Sterne am Werbehimmel. Das Geschäft brummt. Bis im ­kommenden Jahr sollen gemäss der Influencer-Marketingagentur Mediakix weltweit fast 2,5 Milliarden US-Dollar mit den jungen Social-­Media-Promis umgesetzt werden. 30 bis 40 Millionen Franken ­sollen es heuer in der Schweiz sein, bei jährlichen Zuwachsraten von 20 Prozent, schätzt Fabian Plüss, Mitgründer der Zürcher Influencer-Agentur Kingfluencers.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt