Zum Hauptinhalt springen

China stellt den Kolonialismus auf den Kopf

Chinesisches Geld für Italien? Möglicherweise wird der Renminbi viel schneller zu einer globalen Leitwährung als wir bisher dachten.

Er soll die italiensichen Staatsfinanzen retten: Jiwei Lou, Chef des weltweit grössten Staatsfonds.
Er soll die italiensichen Staatsfinanzen retten: Jiwei Lou, Chef des weltweit grössten Staatsfonds.
Reuters

Heisst die chinesische Währung eigentlich Yuan oder Renminbi? Wie immer das Ding auch heissen mag, es wird immer wichtiger. Der «Redback», wie Chinas Währung in Anlehnung an den US-Greenback (sprich Dollar) gelegentlich genannt wird, ist noch nicht einmal konvertierbar und man kann sich damit im Westen nicht einmal einen Kaugummi kaufen. Doch psychologisch gesehen ist der Renminbi bereits ein Gigant.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.