Zum Hauptinhalt springen

«Das wirkt jetzt wie eine Abwärtsspirale»

Panik im Rubel-Handel. Ist der Totalabsturz noch zu stoppen? Dazu UBS-Devisenexperte Thomas Flury.

Viele Fonds müssen nun reagieren und ihre Quoten anpassen: Devisen-Experte Thomas Flury von der UBS.
Viele Fonds müssen nun reagieren und ihre Quoten anpassen: Devisen-Experte Thomas Flury von der UBS.
zvg

Herr Flury, der Rubel ist heute praktisch in den freien Fall übergegangen. Kann diese Entwicklung noch gestoppt werden? Wenn Sie das Aussetzen des Handels meinen, dann ist die Antwort Nein. Das gibt es im Devisenhandel in dem Sinne nicht.

Müssen Notenbank und Regierung also tatenlos zuschauen? Nein, überhaupt nicht. Wie die Notenbank ja schon mit einem kräftigen Zinsschritt in der Nacht andeutete, hat sie schon noch Mittel. Sie kann mit den Zinsen noch höher gehen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.