Zum Hauptinhalt springen

«Ihr Geld ist mit Vollgeld sicherer, weil ...»

Der frühere Chefökonom der Deutschen Bank befürwortet das Vollgeldsystem. Hier erklärt Thomas Mayer, wieso.

«Die einzige berechtigte Befürchtung ist, dass der Franken dank Vollgeld so attraktiv wird, dass er sich deutlich aufwertet»: Thomas Mayer. Foto: ZVG
«Die einzige berechtigte Befürchtung ist, dass der Franken dank Vollgeld so attraktiv wird, dass er sich deutlich aufwertet»: Thomas Mayer. Foto: ZVG

Notenbanken haben das Geldmonopol. Sie verfügen als Einzige über das Recht, Geld zu schöpfen. Richtig? Falsch! Tatsächlich wird die Masse unseres Geldes von den Geschäftsbanken hergestellt. Indem sie Kredite vergeben, produzieren sie Giralgeld. Das funktioniert folgendermassen: Angenommen, Sie gehen zur Bank und möchten einen Kredit. Die Bank betrachtet Sie als kreditwürdigen Schuldner und legt Ihnen einen Kreditvertrag vor, den Sie unterschreiben. Der Kreditvertrag wandert zur Einlagenabteilung. Dort schreibt man Ihnen die Kreditsumme gut: Giralgeld.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.