Zum Hauptinhalt springen

Die Angst kriecht wieder hoch

Die Märkte befürchten, dass die griechische Schuldenkrise nicht nur auf andere Länder, sondern auch auf den Bankensektor übergreifen könnte.

Besorgte Gesichter an der Börse von Tokio angesichts sinkender Aktienkurse.
Besorgte Gesichter an der Börse von Tokio angesichts sinkender Aktienkurse.
Keystone

Über den Finanzmärkten haben sich gegen Wochenschluss schwere Wolken zusammengezogen – obwohl das 110 Milliarden Euro schwere Hilfspaket für Griechenland bis zum Freitagabend in einem Rekordtempo alle institutionellen Hürden genommen hat. Doch halten die Märkte die auf drei Jahre verteilten Finanzhilfen für unzureichend, um die griechische Schuldenkrise in den Griff zu bekommen. Das Wort «Ansteckung» ist in aller Munde, und es weckt böse Erinnerungen an die globale Finanzkrise, die 2007 im US-Markt für zweitklassige Hypotheken (Subprime) ihren Anfang nahm.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.