Zum Hauptinhalt springen

Die Siegerin

Die Versuche der Grossbanken in den letzten Wochen, die «Too big to fail»-Vorlage des Bundesrates zu torpedieren, haben den Ständerat bisher wenig beeindruckt. Doch die Schlacht hat erst begonnen.

Eins zu Null für die Bundesrätin im Ständerat: (v.l.n.r.) Credit-Suisse-Chef Brady Dougan, Bundesrätin Eveline Widmer-Schlumpf, UBS-Chef Oswald Grübel.
Eins zu Null für die Bundesrätin im Ständerat: (v.l.n.r.) Credit-Suisse-Chef Brady Dougan, Bundesrätin Eveline Widmer-Schlumpf, UBS-Chef Oswald Grübel.
Keystone

Liegt die Finanzkrise bereits wieder so weit zurück, dass Lösungsvorschläge zum sogenannten «Too big to fail»-Problem in der Schweiz ins Leere laufen? Damit sind die Mindestkapitalregeln gemeint, die eine Expertenkommission des Bundesrates unter Beteiligung der Grossbanken ausgearbeitet hat. Der Bundesrat will sie zum grössten Teil ins Gesetz und in Verfügungen übernehmen. Gestern konnte mit dem Ständerat als Erstrat zum ersten Mal das Parlament zu diesen Vorschlägen Stellung nehmen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.