Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Einen Energiekonflikt kann sich keine Seite leisten

Europa hat das Projekt im Zuge der Ukraine-Krise vorerst auf Eis gelegt: Die South-Stream-Pipeline soll bis 2018 fertiggestellt werden. Im Bild eine Feier zum Start der Umsetzung in der Nähe der serbischen Hauptstadt Belgrad am 24. November 2013.
Die USA verkaufen strategische Ölreserven. Beobachter sehen einen Zusammenhang zum Ukraine-Konflikt. Im Bild das Inglewood-Ölfeld nahe Los Angeles.
Verflüssigtes Gas ermöglicht den Gashandel international. Im Bild ein Tanker des Wüstenstaats Katar.
1 / 4

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessenLogin