Zum Hauptinhalt springen

Einigung mit Griechenland beflügelt Nikkei-Index

Die Tokioter Börse erklimmt ein 15-Jahres-Hoch und reagiert damit auf die Beilegung des Schuldenstreits zwischen den europäischen Geldgebern und Griechenland.

chk
Nikkei steigt um 0,9 Prozent: Mann vor einer Anzeige der Börse. (Archivbild)
Nikkei steigt um 0,9 Prozent: Mann vor einer Anzeige der Börse. (Archivbild)
Keystone

Die Tokioter Börse ist am Montag beflügelt von der Einigung im Schuldenstreit zwischen Griechenland und seinen europäischen Geldgebern auf den höchsten Stand seit 15 Jahren gestiegen. Die Euro-Finanzminister hatten sich am Freitagabend mit Athen auf die Verlängerung des aktuellen Programms um vier Monate bis Ende Juni verständigt.

Der Nikkei der 225 führenden Werte kletterte bis zum Mittag um 0,9 Prozent auf 18'491 Punkte. Im Verlauf hatte das Marktbarometer mit 18'509 Punkten den höchsten Stand seit Mai 2000 erklommen. Der breiter gefasste Topix gewann 0,5 Prozent auf 1508 Zähler.

Gegen die allgemeine Markttendenz gaben die Aktien von Takata 2,6 Prozent nach. Der Autozulieferer war zuvor von den US-Behörden im Zusammenhang mit defekten Airbags mit einer Geldstrafe belegt worden.

(SDA)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch