Zum Hauptinhalt springen

Mehr Käse-Auswahl dank freiem Handel

Obwohl seit dem Freihandel zwischen der Schweiz und der EU deutlich mehr Käse importiert wird, können die Schweizer Käser dank gleichzeitig steigenden Exporten auch mehr käsen.

Susanne Graf
Viel Käse, grosser Bedarf: Der Käsefreihandel mit der EU sorgt in der Schweiz für volle Lager und eine positive Bilanz – bilanziert eine Studie.
Viel Käse, grosser Bedarf: Der Käsefreihandel mit der EU sorgt in der Schweiz für volle Lager und eine positive Bilanz – bilanziert eine Studie.
Keystone

Der Käsefreihandel zwischen der Schweiz und der EU scheint hierzulande nur Vorteile gebracht zu haben. Zu diesem Schluss kommt eine Studie, die Forscher der BAK Basel im Auftrag des Bundesamtes für Landwirtschaft erarbeitet haben. Seit dem 1.Juni 2007 ist der Käsehandel zwischen der Schweiz und der EU vollständig liberalisiert. Zölle und Exportsubventionen wurden abgeschafft.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen