Zum Hauptinhalt springen

Letzte Handgriffe am WTO-Beitritt Russlands

Ein informelles Treffen der Arbeitsgruppe für den Beitritt Russlands zur Welthandelsorganisation (WTO) hat am Dienstag in Genf letzte Feinabstimmungen an einem Abkommen vorgenommen.

Sind alle Details geklärt, können die Dokumente am Donnerstag angenommen werden. Es gehe um technische Details und einige Zahlen, sagte WTO- Sprecherin Anoush Der Boghossian auf Anfrage der Nachrichtenagentur sda. Das Abkommen zwischen Georgien und Russland kam durch Vermittlung der Schweiz zustande. Die Einigung soll am Mittwoch in kleinem Rahmen unter Ausschluss der Medien unterzeichnet werden. Das Abkommen hob die Blockade von Georgien gegen einen WTO-Beitritt Russlands auf. Georgien drohte nach kriegerischen Auseinandersetzungen mit Russland 2008 mit dem Veto.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch