Zum Hauptinhalt springen

Malaysia Airlines hatte bereits vor MH370 gewaltige Probleme

Das Verschwinden eines ihrer Jets hat die malaysische Staatslinie noch stärker in Bedrängnis gebracht. Seit Jahren operiert sie mit Verlusten.

Malaysia Airlines beschäftigt 19'000 Personen: Ein Mann schaut von einem Fenster des Kuala Lumpur Airport auf eine Maschine der Fluggesellschaft. (9. März 2014)
Malaysia Airlines beschäftigt 19'000 Personen: Ein Mann schaut von einem Fenster des Kuala Lumpur Airport auf eine Maschine der Fluggesellschaft. (9. März 2014)
Keystone

Zwar hat sie einen guten Ruf, doch viele Passagiere sind in den vergangenen Jahren zur Billigkonkurrenz abgewandert. In der notorisch unter Finanzproblemen leidenden Luftfahrtbranche stach Malaysia Airlines durch jahrelange Umstrukturierungen und Verluste hervor. Nach dem spurlosen Verschwinden eines ihrer Flugzeuge mit 239 Menschen an Bord wird der Fluggesellschaft mit 19'000 Beschäftigten nun weltweit noch deutlich unangenehmere Aufmerksamkeit zuteil.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.