Zum Hauptinhalt springen

Moody's stuft Nokia wegen Abbauplan auf «Ramsch»-Status herab

Helsinki Die Ratingagentur Moody's hat die Bonität des angeschlagenen Handy-Herstellers Nokia auf «Ramsch»-Status gesenkt.

Durch die Ankündigungen von Massenentlassungen und Werkschliessungen sei der Druck auf Nokia gestiegen, teilte Moody's am Freitag mit. Die Ratingagentur senkte die Langzeit-Ratings für Nokia von Ba1 auf Baa3 und setzte auch die Prognose für das finnische Unternehmen auf negativ fest. Nokias Umstrukturierungspläne seien notwendig, damit das Unternehmen wieder profitabel werde. Sie seien aber weitreichender als angenommen und beinhalteten eine drastische Verringerung der Infrastruktur des Unternehmens, hiess es von Moody's. Nokia hatte am Donnerstag erklärt, bis Ende 2013 weltweit bis zu 10'000 Stellen streichen und einige seiner Werke schliessen zu wollen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch