Zum Hauptinhalt springen

Nahrungsmittel Nestlé steigert dank aufstrebenden Märkten Umsatz markant

Der Nahrungsmittelhersteller Nestlé hat in den ersten neun Monaten deutlich mehr umgesetzt.

Der Umsatz stieg um 11 Prozent auf 67,6 Milliarden Franken. Vor allem dank den aufstrebenden Märkten konnte der Grosskonzern in diesem Mass zulegen. In den aufstrebenden Märkten wuchs Nestlé organisch um 11,7 Prozent, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit. Zum Vergleich: In den Industrieländern legte Nestlé organisch nur um 2,4 Prozent zu. «In den aufstrebenden Märkten bauen wir unsere Vertriebskanäle aus und entwickeln unser Produkteangebot weiter», liess sich Nestlé-Chef Paul Bulcke in der Mitteilung zitieren. Gewachsen ist die Gruppe in allen Weltregionen: Das Umsatzwachstum in Nord- und Südamerika betrug 6,1 Prozent, in Asien, Ozeanien und Afrika 10,8 Prozent und in Europa 2,5 Prozent. Insgesamt steigerte der Konzern den Umsatz in den ersten neun Monaten organisch um 6,1 Prozent. Das organische Wachstum besteht aus einem internen Realwachstum von 2,9 Prozent und Preisanpassungen von 3,2 Prozent. Geholfen haben erstmals in diesem Jahr auch die Wechselkurseffekte. Sie wirkten sich mit 2,2 Prozent positiv aus. Akquisitionen trugen ausserdem 2,7 Prozent zum Gesamtumsatzes bei. Nestlé's Umsatzwachstum in den ersten neun Monaten entspreche den Erwartungen der Konzernleitung, hiess es am Donnerstag.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch