Zum Hauptinhalt springen

«NZZ Campus» verschwindet

Die «Neue Zürcher Zeitung» stellt ihr Studentenmagazin ein. Den Studierenden sollen Bildungsthemen künftig auf Veranstaltungen an Universitäten näher gebracht werden.

Trotz Neulancierung nicht rentabel: «NZZ Campus»-Cover der November-Ausgabe 2015. (Bild: Facebook/NZZcampus)
Trotz Neulancierung nicht rentabel: «NZZ Campus»-Cover der November-Ausgabe 2015. (Bild: Facebook/NZZcampus)

Die «Neue Zürcher Zeitung» stellt ihr Studentenmagazin «NZZ Campus» auf Ende Jahr ein. Das Magazin habe im Werbemarkt nicht den gewünschten Erfolg erreicht, begründet die NZZ-Mediengruppe den Entscheid. Für die zwei Mitarbeitenden sucht sie Anschlusslösungen.

Neben den tieferen Werbeeinnahmen blieb auch der Transfer von «NZZ Campus» zur «NZZ» und zur «NZZ am Sonntag» hinter den Erwartungen zurück, wie es heute in einer Mitteilung heisst. Um Studierende und junge Leser an diese beiden Titel heranzuführen, müssten andere Formate entwickelt werden.

«NZZ Campus» erscheint am 23. November damit zum letzten Mal. Statt eines Magazins will die NZZ-Mediengruppe in Zukunft auf Veranstaltungen an Universitäten setzen. Zusätzlich soll die Berichterstattung zu Bildungsthemen in der «NZZ» und auf nzz.ch ausgebaut werden.

«NZZ-Campus» wurde 2006 lanciert. Erst Anfang Jahr, rechtzeitig zum 10-Jahr-Jubiläum, war die vier Mal jährlich erscheinende Publikation gestalterisch und inhaltlich überarbeitet worden. Einerseits sollte das Magazin noch näher an der Lebenswelt der Zielgruppe sein, etwa durch die Verjüngung der Redaktion. Anderseits wollte das Magazin vermehrt auf Gastbeiträge von Studierenden setzen.

(SDA)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch