Pfizer krebst nach Trump-Drohung zurück

Nach der Kritik des Präsidenten verschiebt der Pharmakonzern eine Preiserhöhung. Unter einer Bedingung.

Donald Trump übt Druck auf US-Konzerne aus - meistens via Twitter. Foto: EPA, Keystone

Kathrin Werner@Kathrin_Werner

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt