Zum Hauptinhalt springen

Pfizer spaltet Sparte Tiergesundheit ab und bringt sie an die Börse

New York Der US-amerikanische Pharmakonzern Pfizer spaltet seine Sparte Tiergesundheit ab und bringt sie an die Börse.

Der Konzern erklärte am Donnerstag, die Vorbereitungen liefen, um einen Anteil von unter 50 Prozent an die Börse zu bringen. Details des Börsengangs würden in den kommenden Monaten bekannt gegeben. Pfizer konzentriert sich damit stärker auf sein Kerngeschäft Pharmazie. Der Bereich Tiergesundheit hatte 2011 mit rund 9000 Mitarbeitern 4,2 Milliarden Dollar Umsatz erzielt. Pfizer hatte seit langem davon gesprochen, die Sparte auszugliedern und zeitweise auch einen Verkauf erwogen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch