Zum Hauptinhalt springen

Quartalsgewinn von Lenovo fast verdoppelt

Peking Dank starker Verkaufszahlen in Schwellenländern hat der weltweit drittgrösste Computerhersteller Lenovo seinen Gewinn im vergangenen Quartal fast verdoppelt.

Das chinesische Unternehmen meldete am Donnerstag für das Quartal von April bis Juni 108 Millionen Dollar Gewinn. Das ist eine Steigerung von 98 Prozent gegenüber demselben Vorjahreszeitraum. Der Umsatz stieg um 15 Prozent auf 5,9 Milliarden Dollar. Der Anteil von Lenovo am Weltcomputermarkt stieg auf einen neuen Höchstwert von 12,2 Prozent. «Unser Anteil am Weltmarkt ist jetzt zweistellig, und wir haben einen zweistelligen Anteil in einer grösseren Zahl unserer strategischen Märkte erreicht», erklärte der Vorstandsvorsitzende Yang Yuanqing. Im Juni hatte Lenovo die Übernahme des als Aldi-Lieferanten bekannt gewordenen Elektronikkonzerns Medion angekündigt. Ausserdem gründete Lenovo ein Joint Venture mit dem japanischen Konzern NEC und baute damit seine Präsenz auf dem dortigen Markt aus.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch