Zum Hauptinhalt springen

Raiffeisen-Affäre könnte für Verwaltungsräte teuer werden

Die laufenden Ermittlungen kosten die Raiffeisen wohl deutlich über 10 Millionen Franken. Foto: Samuel Schalch
Pascal Gantenbein hat sich nach der Delegiertenversammlung an die Medien gewandt und angekündigt, dass er sich einem Auswahlverfahren für das Präsidium stellen werde. (16. Juni 2018)
Vizepräsident Gantenbein verkündete zudem den Rücktritt zweier Verwaltungsräte.
Rund um den Hauptsitz von Raiffeisen in St.Gallen wurde eine rote, von Künstlerin Pipilotti Rist konzipierte Stadtlounge, geschaffen. Das öffentliche Wohnzimmer ist ein beliebter Treffpunkt.
1 / 12

Finanzieller Aufwand