Zum Hauptinhalt springen

Reingewinn der Jurassichen Kantonalbank auf Rekordniveau

Die Jurassische Kantonalbank (BCJ) hat in einem schwierigen wirtschaftlichen Umfeld 2010 mehr als im Vorjahr verdient und auf Stufe Reingewinn eine neue Rekordmarke erreicht.

Zum ersten Mal in der Geschichte der Bank überstieg die Bilanzsumme die Marke von 2 Milliarden Franken. Im Zinsgeschäft verringerte sich der Erfolg auf 28,3 (Vorjahr 28,6) Millionen Franken. Im Kommissions- und Dienstleistungsgeschäft stieg er hingegen leicht auf 10,1 (10,0) Millionen Franken. Das Handelsgeschäft steuerte 2,3 (2,8) Millionen Fr. zum Gesamtergebnis bei und der übrige ordentliche Erfolg 1,2 (1,9) Millionen Franken. Der Reingewinn stieg auf 8,3 (7,8) Millionen Franken, was gemäss Mitteilung ein neuer Rekord darstellt. Die Ausleihungen an Kunden stiegen um auf 1,836 (1,721) Milliarden Franken, was ebenfalls eine neue Rekordmarke darstellt. Die Hypothekenausleihungen erhöhten sich auf 1,503 (1,422) Milliarden Franken.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch