Zum Hauptinhalt springen

Riesiges Ölvorkommen in Argentinien entdeckt

Buenos Aires Die Entdeckung eines Ölfelds mit vermutlich einer Milliarde Barrel Schieferöl hat auf einen Schlag die Ölreserven des Repsol-Konzerns in Argentinien verdoppelt.

Das teilte multinationale Konzern am Montag in Buenos Aires mit. Für den in Madrid ansässigen Konzern bedeute die Entdeckung im Vaca-Muerta-Becken zudem einen Zuwachs seiner weltweit nutzbaren Ölfördermenge um ein Drittel. Argentinien könne damit zu einem Ölexporteur werden, sagte Repsol-Sprecher Kristian Rix. Repsol YPF habe die Schürfrechte für 12'000 der 30'000 Quadratkilometer in dem Becken in der Provinz Neuquen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch