Zum Hauptinhalt springen

Roche und GlaxoSmithKline reichen gegeneinander Klagen ein

Die beiden Pharma-Schwergewichte Roche und GlaxoSmithKline streiten sich vor US-Gerichten um Patentrechte.

Die britische GlaxoSmithKline wirft den Baslern vor, bei der Produktion und beim Verkauf des Krebsbehandlungsmittels Heceptin ihre Rechte verletzt zu haben. Dies hat Roche und seiner US-Tochter Genentech eine Klage vor einem Gericht im US-Bundesstaat Delaware eingebracht, wie eine Konzernsprecherin am Mittwoch der Nachrichtenagentur SDA bestätigte. Umgekehrt habe Genentech gegen den britischen Konkurrenten ebenfalls wegen Patentrechtsverletzungen vor einem Gericht in Kalifornien Klage eingereicht, wie Roche weiter bestätigte. Details dazu gibt der Konzern nicht bekannt. Es handle sich bei den beiden Klagen um «ähnliche Probleme», sagte die Roche-Sprecherin.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch