Zum Hauptinhalt springen

Schlatter erneut mit weniger Umsatz

Beim Schweissanlagen- und Webmaschinenhersteller Schlatter ist der Umsatz 2010 erneut eingebrochen, allerdings weit weniger stark als im Vorjahr.

Das Unternehmen hat einen Nettoerlös von 119,7 Millionen Fr. erzielt (-5,5 Prozent). Im Vorjahr haben sich die Umsätze noch auf 126,7 Millionen Fr. belaufen - das war fast die Hälfte weniger als 2008. Der Bestellungseingang erhöhte sich 2010 hingegen um 28,5 Prozent auf 109,7 Millionen Franken, wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilte. Der Auftragsbestand lag per Ende 2010 bei 38,6 Millionen Franken, nachdem er ein Jahr davor bei 48,6 Millionen Fr. gelegen hatte. Die Schlatter Gruppe legt ihr Jahresergebnis am 16. März offen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch