Zum Hauptinhalt springen

Schweizer Börse schliesst deutlich fester - Finanzwerte gesucht

Die Schweizer Börse ist sehr freundlich in die neue Woche gestartet.

Insbesondere die Finanzwerte zogen an. Gesucht waren auch Pharmawerte, während die zuletzt stark gerückten zyklischen Papiere nicht von der Erholung profitierten. Der Swiss Market Index (SMI) gewann am Montag 1,93 Prozent auf 5401,01 Punkte. Der 30 Titel umfassende, gekappte Swiss Leader Index (SLI) legte um 2,24 Prozent auf 804,85 und der Swiss Performance Index (SPI) um 1,77 Prozent auf 4898,07 Zähler zu. Finanzwerte führten die Erholung bei den Bluechips an. So gewannen Credit Suisse 5,6 Prozent, UBS 5,0 Prozent, ZFS 5,0 Prozent, Swiss Re 4,7 Prozent und Swiss Life 3,9 Prozent. Händler verwiesen auf Hoffnungen auf eine Ausweitung des europäischen Rettungsschirms EFSF sowie Spekulationen über eine mögliche Zinssenkung durch die EZB. Aufgrund ihrer Gewichtung bescherten die Pharmatitel dem SMI die meisten Pluspunkte. Roche legten 2,6 Prozent zu und Novartis stiegen um 1,3 Prozent. Actelion schlossen mit plus 0,2 Prozent nur bescheiden höher. Die konjunktursensitiven Papiere hinkten hinter dem Gesamtmarkt hinterher. Geberit stiegen um 0,4 Prozent, Logitech um 0,5 Prozent und ABB um 0,6 Prozent. Auch die Luxusgütertitel von Swatch ( 0,3 Prozent) und Richemont ( 0,1 Prozent) hielten sich nur knapp in der Gewinnzone.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch