Zum Hauptinhalt springen

Schwerer Schlag für den Forschungsplatz Aargau

GE streicht 1200 Stellen und legt zwei Standorte zusammen. Damit bricht der Konzern ein Versprechen aus dem Dezember.

Minus 230 Arbeitsplätze allein in der GE-Fabrik Birr hat für die Gemeinde Birr grosse Folgen. Foto: Walter Bieri (Keystone)
Minus 230 Arbeitsplätze allein in der GE-Fabrik Birr hat für die Gemeinde Birr grosse Folgen. Foto: Walter Bieri (Keystone)

Erwartet habe er den Stellenabbau schon, sagt René Grütter, Gemeindeammann von Birr AG: «Aber nicht in diesem Ausmass.» Das Dorf im Birrfeld, zwischen Brugg und Lenzburg, hat einen einzigen grossen Steuerzahler: die Fabrik zur Erzeugung von Gas- und Dampfturbinen, errichtet in den 50er-Jahren von BBC, seit drei Jahren im Besitz des US-amerikanischen Konzerns General Electric (GE). Und nun ist es fix: GE wird in Birr 230 Arbeitsplätze streichen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.