Zum Hauptinhalt springen

Spanien muss wieder über sieben Prozent Zinsen zahlen

Frankfurt/Main Nach der Enttäuschung der Märkte über die Krisenpläne der Europäischen Zentralbank (EZB) ist der Zinssatz für spanische Staatsanleihen am Freitagmorgen wieder über sieben Prozent gestiegen.

Für zehnjährige Bonds des südeuropäischen Krisenlandes waren knapp 7,26 Prozent fällig. Die Sieben-Prozent-Marke gilt als kritischer Punkt. Steigt der Zinssatz dauerhaft darüber, wird es für ein Land sehr schwierig, sich zu refinanzieren. Vor der EZB-Ankündigung am Donnerstag war der Zins für spanische Staatsanleihen in Erwartung eines Ankaufprogramms für mehrere Tage unter die sieben Prozent gefallen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch