Zum Hauptinhalt springen

Spaniens Schuldenberg wächst weiter

Madrid Der Schuldenberg Spaniens ist im ersten Quartal weiter gewachsen.

Ende März lagen die Verbindlichkeiten bei 72,1 Prozent der Wirtschaftsleistung, wie die spanische Notenbank am Freitag mitteilte. Ende 2011 waren es 68,5 Prozent gewesen. Das gesamte Soll der 17 autonomen spanischen Regionen stieg auf etwa 145 Milliarden Euro, was 13,5 Prozent des Bruttoinlandprodukts (BIP) entspricht. Ende 2011 waren es noch rund 140 Milliarden Euro. Im Vergleich zu anderen europäischen Staaten ist Spaniens Schuldenstand gemessen an der Wirtschaftskraft noch relativ klein. Deutschlands Schuldenquote lag im vergangenen Jahr bei 81,1 Prozent des BIP.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch