Zum Hauptinhalt springen

Starbucks startet mit Rekordgeschäft in Geburtstagsjahr

Seattle Die Kaffeetrinker auf der Welt haben Starbucks zum 40.

Geburtstag ein dickes Geschenk gemacht: Die Kaffeehauskette hat in ihrem ersten Geschäftsquartal (bis 2. Januar) dank eines regen Publikumsverkehrs den Umsatz um 8 Prozent auf den Rekordwert von 3,0 Milliarden Dollar hochschrauben können. Der Gewinn legte im Vergleich zum Vorjahreszeitraum sogar um 44 Prozent auf 347 Millionen Dollar zu, wie das Unternehmen am späten Mittwoch (Ortszeit) am Firmensitz in Seattle mitteilte. Starbucks hatte sich von unrentablen Standorten getrennt; der Umbau ist pünktlich zum Geburtstag in diesem Jahr beendet. Weltweit betreibt die Kette derzeit 17'000 Filialen, die überwiegende Mehrheit davon in den Vereinigten Staaten, wo in grossen Städten wie New York alle paar Blocks ein Starbucks zu finden ist. Starbucks wolle weiter wachsen, vor allem im Ausland, sagte Konzernchef Howard Schultz. Das Unternehmen will unter anderem die Teetrinker-Nation Indien erobern. Der Gewinn soll im Gesamtjahr um 15 bis 20 Prozent wachsen. Allerdings machen Starbucks die höheren Preise für Rohkaffee zu schaffen. Die Anleger sind besorgt und liessen die Aktie nachbörslich um gut 2 Prozent sinken.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch