Zum Hauptinhalt springen

Syngenta mit 21 Prozent höherem Umsatz im dritten Quartal

Der Agrarchemiekonzern Syngenta konnte seinen Umsatz im dritten Quartal deutlich steigern.

Die Erlöse stiegen um 21 Prozent auf 2,66 Milliarden Franken, wie das Unternehmen am Freitag mitteilte. Ein Teil des Anstiegs hat der Konzern, der in Dollar abrechnet allerdings der Wechselkursentwicklung zu verdanken. In Lokalwährungen legte der Umsatz lediglich um 16 Prozent zu. Besonders gut entwickelte sich die Sparte Pflanzenschutz. In diesem Bereich stiegen die Erlöse gegenüber dem Vorjahr um 23 Prozent auf 2,18 Milliarden Franken. In der Sparte Saatgut erhöhten sich die Erlöse um 13 Prozent auf 500 Millionen Franken. Für das Gesamtjahr rechnet Syngenta gemäss Communiqué mit einem «beträchtlichen Umsatzwachstum» und einer hohen Rentabilität bei konstanten Wechselkursen. Notiz an die Redaktion: Folgt mehr

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch