Zum Hauptinhalt springen

Syngenta wächst im dritten Quartal um ein Prozent

Der weltgrösste Agrochemiekonzern Syngenta hat im dritten Quartal beim Umsatz nur noch leicht zugelegt.

Die Erträge stiegen um ein Prozent auf rund 2,7 Milliarden Dollar. Nach neun Monaten erreichte Syngenta aber die Rekordmarke von rund 11 Milliarden Dollar. Dies entspricht einem Plus von 6 Prozent, wie das Unternehmen am Dienstag mitteilte. Zu konstanten Wechselkursen sind es sogar neun Prozent mehr. Das dritte Quartal war geprägt von einem guten Saisonstart in Lateinamerika, wo die Umsätze in Lokalwährung um 18 Prozent stiegen. In der Region Asien/Pazifik wuchsen die Erträge in Lokalwährung um drei Prozent, in Europa, Afrika und dem Mittleren Osten um zwei Prozent. Effektiv gingen sie hingegen um 10 Prozent zurück. Zu konstanten Wechselkursen hätte das Umsatzwachstum für das dritte Quartal insgesamt 6 Prozent betragen. Mit den vorgelegten Zahlen hat Syngenta die Markterwartungen verfehlt. Analysten hatten im Durchschnitt einen Gesamtumsatz von 2,80 Milliarden Dollar erwartet.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch